******
 

INFODIENST SCHULE 53 März/ April 2011

März/ April 2011

"Jugendbegleiter Ernährung" gestartet

In Baden-Württemberg wurden 170 Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter Ernährung zur Durchführung der "Kochwerkstatt – besser essen – selber machen“ ausgebildet. Die Kochwerkstatt wird als Halbjahreskurs für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 angeboten. Interessierten Schulen können noch die Kontakte zu ausgebildeten Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleitern vermittelt werden.

Die Kinder und Jugendlichen erfahren in der Kochwerkstatt, wie aus frischen Lebensmitteln einfache, leckere und gesunde Speisen zubereitet werden. In Gruppen von acht bis 16 Schülerinnen und Schülern werden dabei unter anderem Aspekte der Hygiene, Umgang mit Küchengeräten, Tischkultur, Lebensmittelkennzeichnung, Teamfähigkeit und Kommunikation vertieft. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler werden nach Abschluss der Kochwerkstatt einfache Mahlzeiten selbstständig zubereiten, Lebensmittel nach regionalen und saisonalen Gesichtspunkten einkaufen und damit sachgerecht umgehen können. Sie werden dabei unterstützt, ihren Ernährungsalltag verantwortungsbewusst und genussvoll zu gestalten.

Die Kochwerkstatt wurde am Ernährungszentrum Mittlerer Neckar entwickelt. An der ersten Qualifikation nahmen 23 Personen teil, die die Mindestanforderung Meisterin oder Meister in der Hauswirtschaft oder eine gleichwertige beziehungsweise höhere Qualifikationen im Bereich Hauswirtschaft oder Ernährung nachweisen konnten. Im ersten Teil der Qualifizierung wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Kooperation mit der Landesakademie für Jugendbildung in dem 40-Stunden-Basislehrgang zu Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleitern ausgebildet. Im zweiten Teil der Schulung entwickelten sie 20 Betreuungsmodule, die nach dem Praxistest noch einmal überarbeitet wurden. Die Rezepte sind kindgerecht und kommen bei den Schülern sehr gut an. Besonders beliebt sind das Kleinschneiden von frischem Gemüse und Obst und das Herstellen von Quarkgerichten. Für die Kinder ist in den Rezepten jede Einzelheit wichtig: Fehlt bei einer Anleitung der Hinweis, das Gemüse zu waschen, wird manchmal daraus geschlossen, dass es in diesem konkreten Fall nicht nötig ist. Auf Erfahrung kann man nicht zurückgreifen und zuhause arbeiten nur wenige Kinder in der Küche. 2010/11 wurden rund 150 weitere Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter Ernährung in ganz Baden-Württemberg qualifiziert.

Die “Jugendbegleiter Ernährung“ können allgemeinbildende Schulen bei der Umsetzung der Themenfelder Ernährung, Hauswirtschaft und bei der Vermittlung von Lebenskompetenzen unterstützen. Darüber hinaus ist das Ziel, die Kompetenzen und Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler bei der eigenen Ernährung zu stärken, die Eigenverantwortlichkeit für die Gesunderhaltung und Leistungsfähigkeit des Körpers zu fördern sowie ein nachhaltiges Konsum- und Umweltverhalten anzuregen.

Die Erstellung des umfangreichen Handbuches mit Arbeitsmaterialien für ein Schulhalbjahr mit insgesamt 20 Einheiten und die Qualifikation der Jugendbegleiter Ernährung erfolgte im Rahmen von "Komm in Form" – der Initiative für clevere Ernährung in Baden-Württemberg des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR).

Schulen, die Interesse an dem Einsatz einer Jugendbegleiterin oder eines Jugendbegleiters Ernährung haben, bekommen Kontaktadressen durch das MLR vermittelt (Telefon: 0711 126-2197, E-Mail: poststelle@mlr.bwl.de).

Andrej Hänel, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz